Wasserstoffaufbereitung

Die autonome Energieversorgung

Wollte man mit Photovoltaik eine ganzjährige autonome Energieversorgung sicherstellen, musste man bisher auf umweltbelastende Dieselgeneratoren zurückgreifen. Härter hat dafür eine neue Lösung im Programm, die Härter-Energiezelle. Die über Ihre Photovoltaik-Anlage oder Windenergie-Anlage produzierte überschüssige Strommenge wird in Wasserstoff umgewandelt und bei Bedarf wieder in Strom rückgewandelt.

So funktioniert es:

Die Energiezelle ist ein Gesamtsystem regenerativer Energieerzeugung und –speicherung. Eine PV-Anlage (1) wandelt das Sonnenlicht in Gleichstrom um. Dieser wird entweder vom Wechselrichter (4) in Wechselstrom umgewandelt und an den Verbraucher weitergeleitet (roter Pfeil) oder - falls gerade kein Bedarf an Energie besteht - wird mit diesem Strom Wasser in Sauer- und Wasserstoff zerlegt = Elektrolysefunktion der Energiezelle (2). Der Wasserstoff wird in einem Speicher zwischengespeichert (3). Mit der Brennstoffzellenfunktion der Energiezelle wird bei Bedarf, d.h. wenn kein Strom aus den Solarmodulen zur Verfügung steht, der Wasserstoff wieder in Strom umgewandelt (2). So wird saubere, emissionsfreie Energie dauerhaft und praktikabel nutzbar gemacht (blauer Pfeil).

wasserstoffaufbereitung1

 

 

 

 

 

 

 

wasserstoffaufbereitung2

Startseite Regenerative Energien Wasserstoffaufbereitung